Bilanz ziehen, sich Klarheit über die berufliche Zukunft machen und daraus Pläne schmieden. Dafür gibt kaum einen besseren Moment als jetzt zum Jahresanfang 2014. Die Methode der Visionsreise ist eine Technik, mit der Sie sich Ihrer eigenen bewussten und auch unbewussten Wünsche in der Zukunft klar werden können. Ich verwende diese Methode bei meinen Klienten im Berufscoaching, sie ist aber auch für das Selbstcoaching geeignet.

So wenden Sie diese Coachingmethode selbst für sich an: 

Sie benötigen etwas Zeit (ein bis zwei Stunden), einen ruhigen Raum, Papier, Stifte zum Zeichnen und Schreiben sowie entweder eine Person Ihres Vertrauens oder ein Aufnahmegerät (z.B. ein Smartphone mit Aufnahmeoption).

Sorgen Sie für eine entspannte Atmosphäre, setzen Sie sich bequem hin, schließen Sie die Augen und atmen Sie ein paar Minuten tief durch. Dann beginnt die Person Ihres Vertrauens oder das Aufnahmegerät mit dem Vorlesen bzw. Abspielen der folgenden Sätze – zwischen den Sätzen sollten immer Pausen von 45-60 Sekunden liegen.  Beantworten Sie die Fragen nicht, sondern konzentrieren Sie sich auf die Bilder, die in Ihrem Kopf entstehen, wenn Sie den folgenden Text hören:

  • Du gehst nun auf eine Reise in die Zukunft. Dafür trittst Du durch die Tür und gehst draußen auf die Straße. Dort steht ein Fahrzeug, das auf Dich wartet. Wie sieht das Fahrzeug aus, mit dem Du in die Zukunft reist? Ist es ein Auto,  Flugzeug, Zug oder ein anderes Gefährt?
  • Du steigst ein und das Fahrzeug entfernt sich von hier. Langsam nimmt es Fahrt auf. Du lässt das Bekannte um Dich herum zurück und reist in die Zukunft.
  • Du kommst an. Es sind drei Jahre (es können auch mehr oder weniger sein) seit heute vergangen. Schau Dich um – wie sieht Deine Umgebung jetzt aus?
  • Du gehst zu dem Ort, an dem Du lebst. Wie sieht es dort aus?
  • Du schaust an Dir herunter: Welche Kleidung trägst Du?
  • Du gehst an Deinen Arbeitsplatz. Wie sieht es dort aus? Was tust Du dort?
  • Wie fühlst Du Dich bei Deiner Arbeit?
  • Wer ist noch an Deinem Arbeitsplatz? Wie redet Ihr miteinander?
  • Du verlässt Deinen Arbeitsplatz. Was steht draußen auf dem Firmenschild?
  • Es ist Feierabend. Wohin gehst Du nach der Arbeit? Was ist das für ein Ort?
  • Du bist in Begleitung. Wer ist bei Dir? Wie redet Ihr miteinander?
  • Es ist Wochenende, Du möchtest Dich ausruhen und entspannen. Was tust Du?
  • Du bist umgeben von vielen Menschen und Ihr feiert etwas. Wie sieht das aus? Was ist der Anlass?
  • Du steigst jetzt wieder in Dein Fahrzeug und reist zurück in die Gegenwart.
  • Du kommst an, steigst aus und öffnest wieder die Augen.

Halten Sie Ihre Eindrücke schriftlich fest

Im Anschluss an die Visionsreise empfehle ich Ihnen, die Bilder aus Ihrem „Kopfkino“ zu Papier zu bringen. Schreiben Sie auf, was Sie gesehen haben. Vielleicht gibt es auch ein eindrückliches Bild, das Sie malen können? Nehmen Sie sich Zeit und bringen Sie all das zu Papier, was Ihnen in Erinnerung ist.

Im nächsten Schritt überlegen Sie, was Ihnen zu den Bildern einfällt: Wie wirken diese auf Sie? Welche Gefühle und Assoziationen entstehen bei Ihnen? Welche neuen Ideen kommen Ihnen in den Sinn? Wie können Sie diese Wirklichkeit werden lassen? Halten Sie auch diese Überlegungen schriftlich für sich fest – es ist sehr aufschlussreich, sich die Aufzeichnungen nach einiger Zeit wieder anzusehen und mit der Istsituation abzugleichen.

Ich bin mir sicher, Sie werden einige Anregungen aus dieser Methode ziehen können. Und vielleicht entsteht auf diese Weise sogar ein Plan oder Vorsatz für das neue Jahr?! Wenn Sie Lust haben, berichten Sie mir davon. Ich bin natürlich sehr gespannt.

Ob mit oder ohne Visionsreise: Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Begegnung mit den eigenen Wünschen. Auf eine gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2014!