Konfliktmoderation in Berlin: Weil Agreements besser als Urteile sind

Konflikte gehören zum beruflichen Alltag. In früheren Zeiten war diese Sichtweise häufig anders: Ein Konflikt wurde als schädigende Betriebsstörung wahrgenommen, die der Chef mit einem Machtwort zu beenden hatte. Die Nachteile solch autoritären Führens sind zum Glück längst erkannt, heute geht man in fortschrittlichen Unternehmen mit Konflikten anders um: Zum Beispiel mit einer Konfliktmoderation, die ich mit meinem Unternehmen Dehlercoaching in Berlin anbiete.

Mein Name ist Ursula Dehler. Nach meiner Tätigkeit in leitender Funktion in der Kommunikationsbranche habe ich mich 2003 mit meinem Unternehmen auf eigene Beine gestellt. Meine langjährige Erfahrung im Berufsleben und als Business Coach bringe ich in die Konfliktmoderation in Berlin ein. Zu meinen Kunden für Mediation gehören kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie Konzerne. Welche Arten von Konflikten können dadurch gelöst werden?

  • Innerbetriebliche Konflikte unter Mitarbeitern
  • Konflikte zwischen Mitarbeiter und Führungskraft
  • Konflikte zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat
  • Konflikte zwischen Abteilungen
  • Außerbetriebliche Streitigkeiten mit Lieferanten, Kunden und anderen Beteiligten.

Versuche, Streitfälle innerbetrieblich beizulegen, sind leider oft zum Scheitern verurteilt. Gründe für dieses Scheitern können persönliche Abneigungen sein, das Behaupten der eigenen Position innerhalb der Hierarchie oder der Umstand, dass diese Konflikte seit Jahren schon schwelen und das Arbeitsklima so belasten, dass die Fronten längst verhärtet sind. Klar ist: Ungelöste Konflikte belasten die Atmosphäre im Unternehmen, die Produktivität und in letzter Konsequenz das Geschäftsergebnis. Mitunter gelangen sie sogar in die Öffentlichkeit, wenn sie etwa vor Gerichten enden. Meine Konfliktmoderation in Berlin biete ich allen an, die es so weit nicht kommen lassen möchten.